Mitarbeiter


Mitarbeiter

Der Fachkräftemangel ist ein Brennpunktthema in der Branche. Wie lassen sich kompetente Mitarbeiter finden und binden? Hier finden Sie Antworten!

Verfeinern Sie das Ergebnis mit diesen Filtern

Es stehen im Moment keine Filter zur Verfügung

Reklamationen

Beschwerde als Chance sehen

Eigentlich ein Glücksfall: Ärgert sich der Gast, ist es das Wichtigste, mit ihm ins Gespräch zu kommen.

Glaubt man der Statistik, wird ein verprellter Gast durchschnittlich 13 Mal über seine schlechte Erfahrung sprechen. Der Grund: Negative Erlebnisse haben eine größere Bedeutung für uns als

Eigentlich ein Glücksfall: Ärgert sich der Gast, ist es das Wichtigste, mit ihm ins Gespräch zu kommen.

Pausenregelung

Pausen sind Privatsache

Freie Gestaltung: Was Mitarbeiter in ihrer – zeitlich streng einzuhaltenden – Pause tun, ist deren Sache. Versichert sind sie dabei nicht.

Zu viel Arbeit insgesamt und das schlechte Gewissen gegenüber Kollegen – das sind die Hauptgründe, warum viele Arbeitnehmer die ihnen zustehenden Pausenzeiten nicht (voll) ausschöpfen. Aber wie

Freie Gestaltung: Was Mitarbeiter in ihrer – zeitlich streng einzuhaltenden – Pause tun, ist deren Sache. Versichert sind sie dabei nicht.

Investition

Neue Küche und einiges mehr für das Hotel Bareiss

"Ich stehe unter Strom": Hannes Bareiss mit Plänen für den Küchenneubau

Das Ferienresort im Nordschwarzwald schließt fünf Wochen und erneuert den Küchen- und Mitarbeiterbereich für mehrere Millionen Euro "konsequent und radikal", so Hotelchef Hannes Bareiss.

"Ich stehe unter Strom": Hannes Bareiss mit Plänen für den Küchenneubau

Expansion

Leonardo wächst im Ausland

490-Zimmer-Flaggschiff in Amsterdam: Blick in die Lobby des im April startenden Leonardo Royal Amsterdam.

Die Expansion der Leonardo Hotels auf dem europäischen Markt geht 2019 weiter. Zugleich rückt das Thema Employer Branding in den Fokus.

490-Zimmer-Flaggschiff in Amsterdam: Blick in die Lobby des im April startenden Leonardo Royal Amsterdam.

Management

Eine Beschwerde ist ein Geschenk

Verkocht oder versalzen? Auch wenn man sie ungern hört, ist die Beschwerde eine Chance, etwas zu verbessern und den Gast für sich zu gewinnen.

Wenn Gäste nicht zufrieden sind, sollten sie auch die Gelegenheit bekommen, dies im Hotel oder Restaurant zu äußern. Dazu müssen Kritik-Hürden im Betrieb abgebaut werden.

Verkocht oder versalzen? Auch wenn man sie ungern hört, ist die Beschwerde eine Chance, etwas zu verbessern und den Gast für sich zu gewinnen.

Nachwuchskräfte

Hotalents geht in die zweite Runde

Eine Bühne für den Nachwuchs: Die Veranstaltung Hotalents

Im April trifft sich die Next Generation der Hotellerie im Best Western Plus Palatin in Wiesloch, um über die Zukunft der Branche zu diskutieren. Führungskräfte stehen dabei Rede und Antwort.

Eine Bühne für den Nachwuchs: Die Veranstaltung Hotalents

Fachkräftemangel

„Es ist ein Spagat, allen Arbeitgebern gerecht zu werden“

André Nickel: "Ohne German Host – zum Beispiel an Bord bei RCL – geht es kaum noch."

Gastgewerbe und Reedereien machen sich Konkurrenz bei der Suche nach Fachkräften. Für Jobvermittler André Nickel von der Suhler "Meerarbeit" eine nicht immer leichte Situation.

André Nickel: "Ohne German Host – zum Beispiel an Bord bei RCL – geht es kaum noch."

Weiterbildung

Novum Hospitality School startet in Hamburg

Freuen sich auf die Novum School: (v.l.) Olaf P. Beck, Director of Human Relations beim Novum; Elke Schade, Vorsitzende Fachbeirat Deutsche Hotelakademie; David Etmenan, CEO Novum; und Robert Panz, Oberstudiendirektor a. D.

Die Hotelgruppe will in der eigenen Akademie 2500 Mitarbeiter zielgerichtet weiterbilden.

Freuen sich auf die Novum School: (v.l.) Olaf P. Beck, Director of Human Relations beim Novum; Elke Schade, Vorsitzende Fachbeirat Deutsche Hotelakademie; David Etmenan, CEO Novum; und Robert Panz, Oberstudiendirektor a. D.

Insolvenz

Mirko Reeh: "Ich bin ein Pedant geworden!"

Promikoch Mirko Reeh: Er änderte seinen Blick auf Zahlen.

Kometenhafte Karriere, dann Absturz. Die AHGZ-Serie "Erfolgreich aus der Krise" zeigt Lösungswege. Diesmal spricht ein Promikoch offen über eine schwere Zeit.

Promikoch Mirko Reeh: Er änderte seinen Blick auf Zahlen.

Tarifverträge

Mehr Geld für Hamburger Gastgewerbe-Mitarbeiter

Können sich über mehr Lohn freuen: Beschäftigte des Hamburger Gastgewerbes

Der DEHOGA und die NGG haben einen Tarifabschluss für Hamburg erzielt. Beschäftigte in Hotels und Gaststätten bekommen ab April 4,5 Prozent mehr Lohn.

Können sich über mehr Lohn freuen: Beschäftigte des Hamburger Gastgewerbes

Urlaubsrecht

Urlaub verfällt nur noch selten

Platz an der Sonne: Das wird künftig öfter von Beschäftigten genutzt werden, weil sie kaum mehr freie Tage versäumen

Viele Arbeitgeber sind noch der Auffassung, dass der Urlaub eines Mitarbeiters ohne Weiteres verfällt, wenn der nicht rechtzeitig beantragt wurde. Das gilt nicht mehr.

Platz an der Sonne: Das wird künftig öfter von Beschäftigten genutzt werden, weil sie kaum mehr freie Tage versäumen

Recruiting

Kurs auf neue Crewmitglieder

Arbeitsplatz Kreuzfahrtschiff: Bewerber aus Deutschland sind wegen ihrer beruflichen Qualifikationen besonders gefragt.

Die Schiffsbranche wächst und die Reedereien lassen sich bei der Akquise neuer Mitarbeiter einiges einfallen. Weiterbildungsangebote und Benefits sollen diese auch langfristig an Bord halten.

Arbeitsplatz Kreuzfahrtschiff: Bewerber aus Deutschland sind wegen ihrer beruflichen Qualifikationen besonders gefragt.

Neueröffnung

Levante-Küche im Simsim

Unterstützen sich: Marwan Fakhereddin (links) und sein Bruder Jusuf.

Die meisten meiner Landsleute betreiben in Berlin Falafel-Imbisse“, sagt Marwan Fakhereddin. Im Dezember vergangenen Jahres öffnete der 26-Jährige am Kollwitzplatz im Berliner Stadtteil

Unterstützen sich: Marwan Fakhereddin (links) und sein Bruder Jusuf.

Mitarbeiter

Kollege verzweifelt gesucht – weder Arbeitsamt noch Facebook helfen

Foto: Screenshot AHGZ Kreativ in Wort und

Wustrau. Das Theodors Seehotel & Restaurant in Wustrau bei Neuruppin, im Nordwesten Brandenburgs, sucht dringend einen zweiten Koch – und findet keinen. Deshalb hat Geschäftsführer Monty

Foto: Screenshot AHGZ Kreativ in Wort und

Branchenpolitik

Bürokratieabbau ist das Ziel

Shopping und Gastronomie: Das Speisenangebot im Handelsumfeld belastet andere Lokale

Beim Neujahrsempfang des DEHOGA Saarland werden etliche kritische Themen beleuchtet. Dieses Jahr sollen die Probleme der Gasthäuser im ländlichen Raum offensiv angegangen werden.

Shopping und Gastronomie: Das Speisenangebot im Handelsumfeld belastet andere Lokale

Neueröffnung

Center Parcs mit Allgäu-Spirit

Fügen sich in die Landschaft ein: Die Ferienhäuser der Parkanlage.

Leutkirch. „Jede größere Maschine braucht eine Anlaufzeit“, sagt General Manger Christoph Muth (55) inzwischen gelassen. Denn seine „Maschine“, der Center Parcs-Park Allgäu, läuft nach

Fügen sich in die Landschaft ein: Die Ferienhäuser der Parkanlage.

Neuausrichtung

Grand Hotel Heiligendamm erweitert Spa

Neue Wege: Das Grand Hotel Heiligendamm baut aus

Die Luxusherberge will den Wellnessnereich vergrößern und um einen Außenpool ergänzen. Zudem werden Wohnungen für Mitarbeiter am Orsteingang von Heiligendamm gebaut.

Neue Wege: Das Grand Hotel Heiligendamm baut aus

Quereinsteiger

Neues Trainingskonzept gegen Fachkräftemangel in Hotels

In der Branche begehrt: Qualifizierte Mitarbeiter

Flüchtlinge, Migranten, Studienabbrecher oder Senioren sollen mit der Maßnahme in nur zwei Monaten fit für die Hotellerie gemacht werden. Finanziert wird sie von den Arbeitsagenturen.

In der Branche begehrt: Qualifizierte Mitarbeiter

URLAUB

Wer darf wann weg – und wer nicht?

Super, ein freier Strandkorb! Die Frage ist nur, wer sich da im Sommer reinsetzen darf

Zu viele Mitarbeiter wollen im August verreisen? Einige häufen ihre Überstunden an, um lange wegzubleiben? Andere arbeiten im Urlaub woanders? Rechte und Pflichten von Chefs und Angestellten.

Super, ein freier Strandkorb! Die Frage ist nur, wer sich da im Sommer reinsetzen darf

Klartext

Geld reicht nicht als Wertschätzung

Ich habe letztens gelesen, dass ein deutscher Neurologe behauptet, dass der Führungsstil der Zukunft ein „liebevoller Führungsstil“ sein müsse. Bei uns im Simmeth-Team ist so ein familiärer