Recht

Hoteliers und Gastronomen haben mit vielerlei rechtlichen Vorschriften zu kämpfen. Und jedes Jahr kommen neue Gesetze dazu oder bestehende werden verändert. Da sind vielerorts Experten gefragt, um auf der sicheren Seite zu bleiben. Einige Tipps für die Praxis finden Sie hier in unserem Themenkanal.

Verfeinern Sie das Ergebnis mit diesen Filtern

Es stehen im Moment keine Filter zur Verfügung

Webinar Videomitschnitt

ahgzplus_logo ahgz klartext: Betriebsschließungsversicherung

ahgz klartext: Praxiswissen vom Profi verständlich vermittelt

Webinar rund um das Thema "Betriebsschließungsversicherung". Hören Sie live, was Versicherungsprofis raten. Erkenntnisreich: ahgz klartext beantwortet Fragen zur Betriebsschließungsversicherung.

ahgz klartext: Praxiswissen vom Profi verständlich vermittelt

Streit um Buchungs-Button

ahgzplus_logo Das sagt Booking.com zu Nussbaums Vorwürfen

Beruft sich auf Transparenz und Klarheit: Das Portal Booking.com muss von Hoteliers derzeit gleich aus mehreren Gründen Kritik hinnehmen

Aus Sicht des Portals ist die Kennzeichnung "Buchung abschließen" der Aussage "zahlungspflichtig bestellen" sehr ähnlich. Booking.com sieht sich daher im Recht.

Beruft sich auf Transparenz und Klarheit: Das Portal Booking.com muss von Hoteliers derzeit gleich aus mehreren Gründen Kritik hinnehmen

Kostenloses Webinar

Webinar ahgz klartext 3

Erkenntnisreich: Das Webinar ahgz klartext

Das Webinar konzentriert sich auf Aspekte rund um das Thema Betriebsschließungsversicherung.

Erkenntnisreich: Das Webinar ahgz klartext

Coronakrise

ahgzplus_logo Update fürs Insolvenzrecht

Hilfe für Unternehmen: Das Gesetz tritt rückwirkend zum 1. März in Kraft

Im Eiltempo hat der Bund vergangene Woche Gesetzesänderungen zur Abmilderungen der Covid-19-Folgen auf den Weg gebracht. Dabei haben sich auch im Insolvenzrecht wichtige Änderungen ergeben.

Hilfe für Unternehmen: Das Gesetz tritt rückwirkend zum 1. März in Kraft

Nussbaum vs. Booking.com

ahgzplus_logo Viele Privathotels und Ketten wollen Klage unterstützen

Er sieht bei Booking.com gewaltige Lücken in Sachen Verbraucherschutz: Rechtsanwalt Peter Hense bereitet mehrere Klagen dazu vor

Peter Hense, Anwalt bei der Kanzlei Spirit Legal, erläutert gegenüber der ahgz, warum er gute Chancen sieht, dass Hoteliers Millionenbeträge an Provisionen zurückerhalten.

Er sieht bei Booking.com gewaltige Lücken in Sachen Verbraucherschutz: Rechtsanwalt Peter Hense bereitet mehrere Klagen dazu vor

Mitschnitt

ahgzplus_logo ahgz klartext 2: Webinar für das Gastgewerbe

Großer Praxisbezug: Das Konzept von ahgz klartext

Wie erlebt ein Familienbetrieb die Krise? Welche Entscheidungen treffen Gastgeber derzeit? Wie behalten Betriebe die Finanzen im Blick?

Großer Praxisbezug: Das Konzept von ahgz klartext

Arbeitsrecht

Kurzarbeit kann Betriebe retten

Die Coronakrise legt nicht nur den Alltag der Bürger, sondern vor allem die Wirtschaft lahm. Deutschlandweit gibt es wohl keinen Gastronomen oder Hotelier, der von den Auswirkungen nicht betroffen

Betriebsschließung

ahgzplus_logo Versicherung: Wann wird gezahlt?

Geschlossen wegen Coronavirus

Nach den Schließungen von Restaurants setzen Betreiber auf den Schutz durch Versicherungen. Doch löst Corona den Schadensfall aus oder nicht?

Geschlossen wegen Coronavirus

Jetzt noch anmelden!

Heute Abend: Webinar ahgz klartext

Erkenntnisreich: ahgz klartext behandelt auch Ihre Fragen!

Aspekte rund um das Thema "Perspektiven" kommen im Webinar zur Sprache. Hören Sie zudem live, wie Betriebe derzeit mit der Coronakrise umgehen.

Erkenntnisreich: ahgz klartext behandelt auch Ihre Fragen!

Krisenmaßnahmen

Hier geht's zum Kurzarbeitergeld

Vom Arbeitgeber berechnet und ausgezahlt: Das Kurzarbeitergeld beträgt 60 oder 67 Prozent der Nettolohn-Differenz.

Während der Corona-Krise ist Kurzarbeit für viele Betriebe und ihre Mitarbeiter die Rettung. Aber was sind die Bedingungen, wie und wo wird es beantragt?

Vom Arbeitgeber berechnet und ausgezahlt: Das Kurzarbeitergeld beträgt 60 oder 67 Prozent der Nettolohn-Differenz.

Praxistipps

Die Krise überstehen

Hiobsbotschaften gibt es in diesen Tagen zuhauf. Gäste bleiben aus, weil sie verunsichert sind und Ansteckung mit dem Coronavirus befürchten. Andererseits sorgen behördliche Warnungen und Auflagen,

Webinar ahgz klartext

ahgzplus_logo Kurzarbeit - so müssen die Anträge eingereicht werden

Jetzt die Chancen nutzen: Experten geben Ratschläge

Auf die Reihenfolge der Anträge kommt es an, aber auch andere Aspekte rund um die Themen Arbeitsrecht und Förderkredite werden behandelt - hier nun der Mitschnitt!

Jetzt die Chancen nutzen: Experten geben Ratschläge

Offener Brief und Online-Petition

So kämpfen Gastronomen jetzt um ihre Existenz

Droht hier der absolute Shutdown? In Hamburg - und auch anderswo - wollen Gastgeber wissen, wie es weiter geht.

Eine große Gruppe von Hamburger Gastgebern hat sich mit einem Offenen Brief an die Behörden gewandt. Kollegen in Frankfurt und Karlsruhe ziehen nach. Zudem gibt es eine Online-Petition.

Droht hier der absolute Shutdown? In Hamburg - und auch anderswo - wollen Gastgeber wissen, wie es weiter geht.

Steuertipp

ahgzplus_logo Tappen Sie nicht in die Zinsfalle des Finanzamts

Bloß kein Geld verschwenden: Ganze 6 Prozent jährlich verlangt der Fiskus für Steuernachforderungen.

Achtung Frist: Wer bis zum 31. März freiwillige Steuerzahlungen leistet, kann hohe Nachzahlungszinsen vermeiden.

Bloß kein Geld verschwenden: Ganze 6 Prozent jährlich verlangt der Fiskus für Steuernachforderungen.

Arbeitsrecht

Neuer Kollege, neues Glück?

Einem neuen Arbeitsverhältnis geht regelmäßig eine Probezeit voraus, die beide Seiten vor späteren Überraschungen schützt. In dieser Zeit haben Arbeitgeber wie Arbeitnehmer Gelegenheit

STEUERTipp

Fallen beim Fahrtenbuch vermeiden

Immer wieder Thema, für manche Steuerpflichtige offenbar ein Buch mit sieben Siegeln: das Fahrtenbuch. Nun jüngst wieder im richterlichen Fokus (FG Münster, Aktz.: 13 K 172/17). Aber lehrreich,

E-Mobilität

ahgzplus_logo Service aus der Steckdose

Volltanken bitte: Am wenigsten Probleme haben Gastgeber, wenn sie den Ladestrom als kostenlose Dreingabe zu Übernachtung oder Essen anbieten.

Früher war es kostenloses W-Lan, heute sind es E-Tankstellen - Gastgeber wollen einen Zusatzservice bieten. Um beim Stromangebot rechtlich abgesichert zu sein, gilt es einiges zu beachten.

Volltanken bitte: Am wenigsten Probleme haben Gastgeber, wenn sie den Ladestrom als kostenlose Dreingabe zu Übernachtung oder Essen anbieten.

STEUERTipp

Modelle zur Steuerstundung richtig nutzen

Dem erfolgreichen Gastronomen werden sie kaum verborgen geblieben sein: Steuerstundungsmodelle. Viele Anbieter werfen so etwas aggressiv auf den Markt, und bei allen unterschiedlichen Varianten ist

Fachkräftemangel

ahgzplus_logo Neues Fachkräfteeinwanderungsgesetz - so können sich Betriebe vorbereiten

Stephanie Koch: "Köche können künftig einen Aufenthaltstitel erhalten, wenn deren im Ausland absolvierte Ausbildung zum Koch als gleichwertig zur deutschen Koch-Ausbildung anerkannt wird"

Am 1. März 2020 startet das von der deutschen Wirtschaft heiß ersehnte Fachkräfteeinwanderungsgesetz. Fachanwältin Stephanie Koch erläutert, worauf es ankommt.

Stephanie Koch: "Köche können künftig einen Aufenthaltstitel erhalten, wenn deren im Ausland absolvierte Ausbildung zum Koch als gleichwertig zur deutschen Koch-Ausbildung anerkannt wird"

Urteil

Ausschankplan bei Hochzeiten verbindlich

Streit um Spirituosen: Nur, was auf dem Ausschankplan steht, muss vom Brautpaar auch bezahlt werden

Wenn zuvor mit dem Wirt vereinbart worden ist, dass bei einer Veranstaltung nur bestimmte Getränke ausgeschenkt werden sollen, müssen die Veranstalter Drinks anderer Art auch nicht zahlen.

Streit um Spirituosen: Nur, was auf dem Ausschankplan steht, muss vom Brautpaar auch bezahlt werden