Recht

Hoteliers und Gastronomen haben mit vielerlei rechtlichen Vorschriften zu kämpfen. Und jedes Jahr kommen neue Gesetze dazu oder bestehende werden verändert. Da sind vielerorts Experten gefragt, um auf der sicheren Seite zu bleiben. Einige Tipps für die Praxis finden Sie hier in unserem Themenkanal.

Verfeinern Sie das Ergebnis mit diesen Filtern

Es stehen im Moment keine Filter zur Verfügung

Social-Media-Marketing

Foodfoto-Bann erregt Gemüter

Profi am Herd: Juan Amador ist mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Sein Vorstoß in Sachen Bilder kommt nicht bei jedem gut an.

Für die einen ist es unbezahlbare Werbung, für die anderen mangelnde Anerkennung der aufwendigen Kochkunst. Die Fotos, die Gäste mit ihrem Smartphone in Sekundenschnelle von Gerichten im

Profi am Herd: Juan Amador ist mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Sein Vorstoß in Sachen Bilder kommt nicht bei jedem gut an.

Pausenregelung

Pausen sind Privatsache

Freie Gestaltung: Was Mitarbeiter in ihrer – zeitlich streng einzuhaltenden – Pause tun, ist deren Sache. Versichert sind sie dabei nicht.

Zu viel Arbeit insgesamt und das schlechte Gewissen gegenüber Kollegen – das sind die Hauptgründe, warum viele Arbeitnehmer die ihnen zustehenden Pausenzeiten nicht (voll) ausschöpfen. Aber wie

Freie Gestaltung: Was Mitarbeiter in ihrer – zeitlich streng einzuhaltenden – Pause tun, ist deren Sache. Versichert sind sie dabei nicht.

Der Steuertipp

Minimalisierung ist nicht immer gut

Winfried Völcker: „Den Markt prägen kann nur, wer selbst einzigartige Konturen hat.“

Die meisten Gastronomen fangen klein an. Rasch bemerkt man dabei, dass es dann im ersten Jahr erst einmal steuerliche Erleichterungen gibt. Man braucht noch lange nicht zu bilanzieren, was einem

Winfried Völcker: „Den Markt prägen kann nur, wer selbst einzigartige Konturen hat.“

Hotelklassifizierung

Klage gegen Google wegen falschen Sternen

Unechte Sterne: Bei Google werden solche angezeigt, die nicht vom DEHOGA vergeben worden sind

Die Wettbewerbszentrale beanstandet die von Google vergebenen Sterne in den "My-Business"-Anzeigen. Die betroffenen Hoteliers können offensichtlich nichts dafür. 

Unechte Sterne: Bei Google werden solche angezeigt, die nicht vom DEHOGA vergeben worden sind

Urlaubsrecht

Urlaub verfällt nur noch selten

Platz an der Sonne: Das wird künftig öfter von Beschäftigten genutzt werden, weil sie kaum mehr freie Tage versäumen

Viele Arbeitgeber sind noch der Auffassung, dass der Urlaub eines Mitarbeiters ohne Weiteres verfällt, wenn der nicht rechtzeitig beantragt wurde. Das gilt nicht mehr.

Platz an der Sonne: Das wird künftig öfter von Beschäftigten genutzt werden, weil sie kaum mehr freie Tage versäumen

Der Steuertipp

Mitfeiern schadet nicht!

Andreas Pfeifer: „Verabschieden Sie sich vom weit verbreiteten Marketingaktionismus.“

Ein Thema, das sowohl für das Team eines Gastronomen als auch für die Belegschaft seines Kunden – etwa für die bei ihm gebuchte Betriebsfeier – wichtig ist: Bis zu einem Betrag von 110 Euro

Andreas Pfeifer: „Verabschieden Sie sich vom weit verbreiteten Marketingaktionismus.“

Streit um Haumann-Wahl

DEHOGA Rheinland-Pfalz will Hotelier Matthias Ganter ausschließen

Nimmt kein Ende: Der Streit um die Wahl von Gereon Haumann zum Präsidenten bis 2029

Der Hotelier aus Traben-Trabach ist Sprecher der 20 DEHOGA-Mitgliedsbetriebe, die den Landesverband vergangenen Dezember verklagt haben. Jetzt droht ihm ein Ausschlussverfahren.

Nimmt kein Ende: Der Streit um die Wahl von Gereon Haumann zum Präsidenten bis 2029

URLAUB

Wer darf wann weg – und wer nicht?

Super, ein freier Strandkorb! Die Frage ist nur, wer sich da im Sommer reinsetzen darf

Zu viele Mitarbeiter wollen im August verreisen? Einige häufen ihre Überstunden an, um lange wegzubleiben? Andere arbeiten im Urlaub woanders? Rechte und Pflichten von Chefs und Angestellten.

Super, ein freier Strandkorb! Die Frage ist nur, wer sich da im Sommer reinsetzen darf

Rechtsstreit

Johann Lafer einigt sich bei Streit um Unterschlagung

Bad Kreuznach/Stromberg. Gastronomen, die ihren Mitarbeitern die Kasse anvertrauen, sind gut beraten, wenn sie ausreichende Kontrollmechanismen einbauen. Andernfalls kann sich eine

Editorial

Transparente Aufklärung tut not!

AHGZ-Chefredakteur Rolf Westermann

Zwei Betriebe mit Hygienepannen und zwei völlig unterschiedliche Reaktionen.

AHGZ-Chefredakteur Rolf Westermann

Urteil

Kurbeitrag in Suhl für unwirksam erklärt

Abgabe mit Tücken: Der Kurbeitrag in Suhl galt auch für bestimmte Typen von Geschäftsreisenden

Die Satzung der Stadt machte bei der Übernachtungsabgabe einen Unterschied zwischen Kongressbesuchern und Monteuren auf Reisen. Das hatte der DEHOGA moniert.

Abgabe mit Tücken: Der Kurbeitrag in Suhl galt auch für bestimmte Typen von Geschäftsreisenden

Buchungsportale

Intransparente Rankings könnten bald verboten werden

Mehr Fairness bei der Hotelsuche: Das erhoffen sich Hoteliers von den anstehenden Gesetzesänderungen

Das EU-Parlament hat einen Entwurf zu Modernisierung des Verbraucherrechts vorgestellt. Der europäische Gastgewerbe-Verband HOTREC begrüßt mehr Transparenz im Hinblick auf Hotelportale.

Mehr Fairness bei der Hotelsuche: Das erhoffen sich Hoteliers von den anstehenden Gesetzesänderungen

Like DER WOCHE

Der Irrsinn um Lemonaid hat ein Ende: Der Hamburger Getränkehersteller geriet ins Visier des Bezirksamts Hamburg-Mitte. Weil die Limonaden des Unternehmens lediglich 6 statt 7 Gewichtprozent Zucker

Arbeitsrecht / Reiserecht

Wenn der Winter zuschlägt

Selten bringen in unseren Breiten extreme Wetterlagen das Wirtschaftsleben und den Tourismus so durcheinander wie in den vergangenen Tagen. Wegen der Schneemassen saßen Arbeitnehmer in den Alpen

Der Steuertipp

Gesellschaft spart Steuern

Real Estate, Teil 3: Spätestens seit unseren letzten beiden Artikeln ist Ihnen bewusst, dass Sie sich beim Übergang der Immobilie auf Nachfolger auch gerade steuerlich keine Nachlässigkeiten

Immobilienstreit

Gerd Ripp darf auf Schloss Rheinfels bleiben

Begehrte Burg: Schloss Rheinfels über dem Mittelrheintal

Georg Friedrich Prinz von Preußen hatte vor einigen Wochen angekündigt, dass er das Anwesen zurück haben möchte. Inzwischen gab es ein persönliches Gespräch zwischen Prinz und Hotelier.

Begehrte Burg: Schloss Rheinfels über dem Mittelrheintal

Hygienepranger

Eilantrag der Bachstelze ist abgelehnt

Gastgeber in der Bachstelze: Spitzenköchin Maria Groß und Matthias Steube.

Erfurt/Weimar. Das Eilverfahren der Spitzenköchin Maria Groß vor dem Verwaltungsgericht in Erfurt ist gescheitert. Das teilte eine Sprecherin auf AHGZ-Anfrage mit. Sie erklärt, dass der Betrieb

Gastgeber in der Bachstelze: Spitzenköchin Maria Groß und Matthias Steube.

Hygienepranger

Eilantrag der Bachstelze ist abgelehnt

Wie geht es weiter? Noch hat Maria Groß vom Restaurant Bachstelze nicht mitgeteilt, ob sie die Entscheidung des Weimarer Verwaltungsgerichts akzeptiert

Das Verwaltungsgericht in Weimar besteht auf die Listung. Allerdings musste die zuständige Behörde in Erfurt Details ändern.

Wie geht es weiter? Noch hat Maria Groß vom Restaurant Bachstelze nicht mitgeteilt, ob sie die Entscheidung des Weimarer Verwaltungsgerichts akzeptiert

Finanzierung

Eigenes oder fremdes Geld?

Ein Hotelier oder Gastronom, der sich aus wirtschaftlichen Gründen für eine Kapitalgesellschaft entschieden hat, stellt sich die Frage, wie er diese juristische Person optimal mit Kapital versorgt.

IHK Berlin und IHK Potsdam laden zum Netzwerk Touristik ins Ludwig-Erhard-Haus ein

Charlottenburg. Die Industrie- und Handelskammern Berlin und Potsdam veranstalten am 15. Januar das Netzwerk Tourismus im Ludwig-Erhard-Haus. Besucher können aus vier Themenblöcken wählen. Die