Recht

Hoteliers und Gastronomen haben mit vielerlei rechtlichen Vorschriften zu kämpfen. Und jedes Jahr kommen neue Gesetze dazu oder bestehende werden verändert. Da sind vielerorts Experten gefragt, um auf der sicheren Seite zu bleiben. Einige Tipps für die Praxis finden Sie hier in unserem Themenkanal.

Verfeinern Sie das Ergebnis mit diesen Filtern

Es stehen im Moment keine Filter zur Verfügung

STEUERTipp

Modelle zur Steuerstundung richtig nutzen

Dem erfolgreichen Gastronomen werden sie kaum verborgen geblieben sein: Steuerstundungsmodelle. Viele Anbieter werfen so etwas aggressiv auf den Markt, und bei allen unterschiedlichen Varianten ist

Fachkräftemangel

ahgzplus_logo Neues Fachkräfteeinwanderungsgesetz - so können sich Betriebe vorbereiten

Stephanie Koch: "Köche können künftig einen Aufenthaltstitel erhalten, wenn deren im Ausland absolvierte Ausbildung zum Koch als gleichwertig zur deutschen Koch-Ausbildung anerkannt wird"

Am 1. März 2020 startet das von der deutschen Wirtschaft heiß ersehnte Fachkräfteeinwanderungsgesetz. Fachanwältin Stephanie Koch erläutert, worauf es ankommt.

Stephanie Koch: "Köche können künftig einen Aufenthaltstitel erhalten, wenn deren im Ausland absolvierte Ausbildung zum Koch als gleichwertig zur deutschen Koch-Ausbildung anerkannt wird"

Urteil

Ausschankplan bei Hochzeiten verbindlich

Streit um Spirituosen: Nur, was auf dem Ausschankplan steht, muss vom Brautpaar auch bezahlt werden

Wenn zuvor mit dem Wirt vereinbart worden ist, dass bei einer Veranstaltung nur bestimmte Getränke ausgeschenkt werden sollen, müssen die Veranstalter Drinks anderer Art auch nicht zahlen.

Streit um Spirituosen: Nur, was auf dem Ausschankplan steht, muss vom Brautpaar auch bezahlt werden

Margensteuer

HRS bietet Lösung an

Kurz vor dem Jahreswechsel wurde ein Gesetz verabschiedet, das die Geschäftsreise- und Mice-Branche betrifft: Wie bei Privatpersonen werden nun auch für Unternehmen Reiseleistungen eines

Kontrollen

Betriebsprüfung - Gute Vorbereitung ist alles

Organisation muss sein: Alle Entgeltunterlagen können vorab bereitlegt weden

Wenn die Deutsche Rentenversicherung ins Haus kommt, sollten alle relevanten Unterlagen bereitliegen. Welche das sind und was beim Abschlussgespräch zu beachten ist.

Organisation muss sein: Alle Entgeltunterlagen können vorab bereitlegt weden

Nach dem Streit ums Box-Hotel

Ist ein "Übernachtungslimit" zulässig?

Dehoga-Rechtsexperte Jürgen Benad: "Was kurzfristig ist, kann ganz unterschiedlich beurteilt werden"

Das Boxhotel in Hannover hat keine Fenster. Die Stadt will die maximale Aufenthaltsdauer daher auf drei Nächte hintereinander begrenzen. Wir haben den Dehoga gefragt, was er von der Vorgabe hält.

Dehoga-Rechtsexperte Jürgen Benad: "Was kurzfristig ist, kann ganz unterschiedlich beurteilt werden"

Gerichtsurteil

Kläger legen Berufung im Haumann-Prozess ein

Vor Gericht bestätigt: Gereon Haumann freut sich mit seiner Frau Susanne über das Urteil

Der Dehoga äußert sich in einem Statement zum aktuellen Stand im Fall der Wiederwahl von Dehoga-Präsident Gereon Haumann. Der Verband nennt die Berufung unbegründet.

Vor Gericht bestätigt: Gereon Haumann freut sich mit seiner Frau Susanne über das Urteil

Steuerkniff

Wann Essen vom Chef steuerfrei ist

Steuerpflichtig oder nicht? Ein Urteil schafft Klarheit, wann Mitarbeiter wie verköstigt werden dürfen

Viele Betriebe bieten kostenfreie Verköstigung für Mitarbeiter an. Ein Urteil klärt, wann ein steuerpflichtiger Sachbezug vorliegt. Zudem kann mit einem Kniff die Steuerpflicht umgangen werden.

Steuerpflichtig oder nicht? Ein Urteil schafft Klarheit, wann Mitarbeiter wie verköstigt werden dürfen

Kassensicherungsverordnung

TSE ist jetzt da

Alles sicher? Jetzt gibt es TSE-Lösungen.

Mit Jahresbeginn ist die neue Kassensicherungsverordnung in Kraft getreten. Darin zwingend vorgeschrieben ist auch eine Technische Sicherheitseinrichtung (TSE), die alle Umsätze unwiderruflich

Alles sicher? Jetzt gibt es TSE-Lösungen.

DSGVO

Viele Unternehmen können die 30-Tage-Frist nicht einhalten

Technische Herausforderung: Vielerorts werden zwar Daten gespeichert, können aber nicht auf Abruf zur Verfügung gestellt werden

Der Daten-Dienstleister Talend hat in einer Umfrage festgestellt, dass mehr als die Hälfte aller Unternehmen Datenanfragen nicht innerhalb des gesetzlich vorgesehenen Zeitraums beantworten können.

Technische Herausforderung: Vielerorts werden zwar Daten gespeichert, können aber nicht auf Abruf zur Verfügung gestellt werden

Dehoga-Experte zum Hausverbot

"Der Unternehmer darf entscheiden, wen er bewirtet - und wen nicht"

Zutritt verboten: Im Berliner Restaurant Cinque kommt nicht mehr jeder rein

Nachdem das Berliner Restaurant Cinque dem AfD-Politiker Jörg Meuthen Hausverbot erteilt hatte, erläutert der Dehoga Bundesverband, was man unter dem "Hausrecht" des Wirts versteht.

Zutritt verboten: Im Berliner Restaurant Cinque kommt nicht mehr jeder rein

Gesetzesänderungen

ahgzplus_logo Das ist neu in diesem Jahr

Jahreswechsel: Im neuen Jahr 2020 treten einige Gesetzesänderungen in Kraft.

Das Jahr 2020 bringt Erleichterungen, aber auch Belastungen. An der einen Stelle gibt es weniger Bürokratie, an der anderen dafür mehr. Für Ärger sorgt die Bon-Pflicht.

Jahreswechsel: Im neuen Jahr 2020 treten einige Gesetzesänderungen in Kraft.

Recht

ahgzplus_logo Trinkgeld: Geschenk oder Einkunft?

Trinkgeld: Der Obolus gehört immer dem Mitarbeiter

Über das Geld, das ein Gast dem Kellner für einen besonders guten Service oder einen gelungenen Abend gibt, wird oft gestritten. Wem gehört es? Muss es versteuert werden?

Trinkgeld: Der Obolus gehört immer dem Mitarbeiter

Editorial

Dilemma vor Gericht

Rolf Westermann, Chefredakteur ahgz

Der rheinland-pfälzische Dehoga-Präsident Gereon Haumann hat sich vor Gericht durchgesetzt (Seite 17). Die Amtszeitverlängerung bis 2029, gegen die 20 Unternehmer geklagt haben, ist rechtens.

Rolf Westermann, Chefredakteur ahgz

STEUERTipp

Datengier des Amtes abfedern

Wie überall läuft auch in der Gastronomie alles elektronisch. Das gilt natürlich auch für alle steuerlich relevanten Daten. Daher hat das Finanzamt, insbesondere ein Betriebsprüfer, natürlich

Bundespolitik

FDP will Meldepflicht für inländische Touristen abschaffen

Unterschrift adé? Die FDP würde das beim Check-in gerne abschaffen - zumindest was inländische Gäste betrifft

Hoteliers müssten die Meldezettel dann nur noch von Gästen aus dem Ausland unterschreiben lassen. Das ist aus Sicht der Fraktion mit dem Schengener Durchführungsübereinkommen vereinbar.

Unterschrift adé? Die FDP würde das beim Check-in gerne abschaffen - zumindest was inländische Gäste betrifft

Elektronischer Check-in

ahgzplus_logo Spirit-Legal-Anwälte sehen keine Bürokratie-Entlastung

Herausfordernde Bürokratie: Auch beim digitalen Meldeschein müssen Daten sauber aufbewahrt werden

Eigentlich soll der digitale Check-in das Leben von Hoteliers und Reisenden leichter machen. Doch es gibt zahlreiche technische und gesetzliche Hürden.

Herausfordernde Bürokratie: Auch beim digitalen Meldeschein müssen Daten sauber aufbewahrt werden

Haumann-Urteil

Kläger erwägen Überprüfung des Gerichtsentscheids

Beratungen laufen noch: Kläger Matthias Ganter mit Rechtsanwälten bei einer früheren Verhandlung

Hotelier Matthas Ganter äußert sich für die vor Gericht unterlegene Klägergemeinschaft. Das Urteil kann er nicht nachvollziehen.

Beratungen laufen noch: Kläger Matthias Ganter mit Rechtsanwälten bei einer früheren Verhandlung

Jahresrückblick

ahgzplus_logo Was 2019 wichtig war

Macher und Märke haben spannende Entwicklungen bewiesen

Das Gastgewerbe verzeichnet das zehnte Top-Jahr in Folge. Mit beeindruckender Dynamik ging es voran. Hier gibt's die wichtigsten Ereignisse im Überblick.

Macher und Märke haben spannende Entwicklungen bewiesen

Urteil

Haumann gewinnt vor Gericht

Kämpferisch und zuversichtlich: Dehoga-Präsident Gereon Haumann, hier mit Ehefrau Susanne, bei der Urteilsverkündung am Landgericht Bad Kreuznach

Die frühzeitige Amtszeitverlängerung des Dehoga-Rheinland-Pfalz-Chefs war rechtens. Haumann: Mitgliederwille wurde bestätigt.

Kämpferisch und zuversichtlich: Dehoga-Präsident Gereon Haumann, hier mit Ehefrau Susanne, bei der Urteilsverkündung am Landgericht Bad Kreuznach