Tarifverträge


Tarifverträge

Für Mitarbeiter ist die Bezahlung ein wichtiges Thema. Arbeitnehmer und Arbeitgeber handeln daher immer wieder neue, an aktuelle Entwicklungen angepasste Tarifverträge und -entgelte aus, auch im Gastgewerbe. Mehr zum Thema finden Sie in diesem Themenkanal.

Verfeinern Sie das Ergebnis mit diesen Filtern

Es stehen im Moment keine Filter zur Verfügung

Tarifverhandlungen Rheinland-Pfalz

DEHOGA und NGG einigen sich nicht

Streit ums Geld: In Rheinland-Pfalz gibt es zunächst weiterhin keine tariflichen Lohnerhöhungen

Laut Gewerkschaft legt der Arbeitgeberverband einen „Horrorkatalog zur Arbeitszeitverlängerung“ vor. Arbeitgeber wiederum finden, dass die NGG Tariferhöhungen verhindere.

Streit ums Geld: In Rheinland-Pfalz gibt es zunächst weiterhin keine tariflichen Lohnerhöhungen

Arbeitgeber im Check

Hier bekommen Mitarbeiter Einblick in die Bücher

Marc Gilsdorf: "Den Umgang auf Augenhöhe erwarte ich im Gegenzug dann auch von allen Angestellten"

Frank Erhard, Direktor des Hotels Zugspitze in Garmisch-Partenkirchen, macht sich für faire Arbeitsbedingungen stark. Für ihn geht das weit über ein gutes Gehalt hinaus.

Marc Gilsdorf: "Den Umgang auf Augenhöhe erwarte ich im Gegenzug dann auch von allen Angestellten"

Gehälter

Warnstreik im Panorama Hotel Oberhof

Warnstreik: Mitarbeiter in Oberhof wollen Gehaltserhöhungen

Die Mitarbeiter fordern von dem neuen Eigentümer, der Ahorn-Gruppe, weiterhin nach dem Entgelttarifvertrag des Thüringer Gastgewerbes bezahlt zu werden.

Warnstreik: Mitarbeiter in Oberhof wollen Gehaltserhöhungen

Tarifvertrag

Mehr Geld für Gastgewerbe-Mitarbeiter der Region Weser-Ems

Mehr Geld in der Tasche: In Weser-Ems gibt es einen neuen Tarifvertrag

Der DEHOGA und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) haben sich auf Erhöhungen von Gehältern und Ausbildungsvergütungen geeinigt.

Mehr Geld in der Tasche: In Weser-Ems gibt es einen neuen Tarifvertrag

Gesetzesänderungen 2019

Brückenteilzeit, Rente und das dritte Geschlecht

Zwei Geschlechter sind nicht genug: Ab sofort gibt es offiziell die Bezeichnung „divers“ für Intersexuelle. Das Anbieten einer dritten Toilette könnte ein Thema werden.

Mindestlohn, Brückenteilzeit und Rente – das sind einige der Themen, die 2019 von Bedeutung sind. Die folgende Übersicht zeigt von A bis Z die wichtigsten neuen Gesetze und Regelungen.

Zwei Geschlechter sind nicht genug: Ab sofort gibt es offiziell die Bezeichnung „divers“ für Intersexuelle. Das Anbieten einer dritten Toilette könnte ein Thema werden.

Gehälter

Mindestlohn steigt auf 9,19 Euro

Mehr Geld für Geringverdiener: Der gesetzliche Mindestlohn wurde erhöht

Unternehmer müssen seit 1. Januar 2019 mehr Lohn zahlen. Der Anstieg des Mindestlohns ist beschlossene Sache.

Mehr Geld für Geringverdiener: Der gesetzliche Mindestlohn wurde erhöht

Weihnachtsgeld

Alle Jahre wieder

Auch in diesem Jahr gab es für Millionen von Arbeitnehmern wieder eine Sonderzahlung: die „Gratifikation aus Anlass des Weihnachtsfestes“. Meistens tariflich abgesichert – aber eben oft auch

Gehälter

NGG kritisiert Niedriglöhne an der Basis

Streitpunkt: Reicht der Mindestlohn für ungelernte Kräfte?

Im Rahmen der Tarifverhandlung im Weser-Ems-Kreis will die Gewerkschaft auch für die Minijobber einen höheren Satz als den Mindestlohn herausholen.

Streitpunkt: Reicht der Mindestlohn für ungelernte Kräfte?

Umfrage

Kellner unter den "undankbaren Berufen"

Freundlich bleiben für wenig Geld: Der Beruf der Kellner hat nicht den besten Ruf

Auch Pflegekräfte, Paketboten und Erzieher stehen auf der Negativliste. Hauptgrund ist laut einer Befragung des Portals Gehalt.de der geringe Lohn.

Freundlich bleiben für wenig Geld: Der Beruf der Kellner hat nicht den besten Ruf

Tarifrunde 2019

NGG fordert bis zu 6,5 Prozent mehr Lohn

Im Forderungskatalog: Mehr Lohn und die Übernahme von Azubis nach ihrer Ausbildung

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten kämpft außerdem weiterhin für eine tarifvertraglich gesicherte Übernahme von Auszubildenden.

Im Forderungskatalog: Mehr Lohn und die Übernahme von Azubis nach ihrer Ausbildung

DEHOGA-Branchentag

DEHOGA-Präsident Zöllick ruft Politik zum Handeln auf

DEHOGA-Präsident Guido Zöllick: "Wir erwarten ganz konkretes politisches Handeln."

Mit einer kämpferischen Rede wandte sich Zöllick an die rund 1000 Gäste beim Branchentag. Mehrmals wurde er von Beifall unterbrochen. Am Schluss gab es Standing Ovations. 

DEHOGA-Präsident Guido Zöllick: "Wir erwarten ganz konkretes politisches Handeln."

Tarifvertrag

Mehr Geld für Gastgewerbe-Mitarbeiter in Hessen

Bessere Bezahlung: In Hessen gibt es Tariferhöhungen

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat mit dem DEHOGA Hessen Gehaltserhöhungen in zwei Stufen ausgehandelt.

Bessere Bezahlung: In Hessen gibt es Tariferhöhungen

Bezahlung

Anpassung des Mindestlohns umstritten

Mindestlohnfindung: Die SPD will ein neues Verfahren.

Der Mindestlohn steigt 2019 auf 9,19 Euro. Die SPD-Spitze will mehr – und ein neues Gesetz.

Mindestlohnfindung: Die SPD will ein neues Verfahren.

Gewerkschaftstag

NGG will Minijobs und befristete Stellen eindämmen

Löhne unter der Lupe: Die NGG setzt sich für faire Arbeitsbedingungen ein

Der neue Chef der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten kündigte auf dem Delegiertentag in Leipzig sein Programm für die kommenden Jahre an. 

Löhne unter der Lupe: Die NGG setzt sich für faire Arbeitsbedingungen ein

Bezahlung

Mindestlohn steigt in zwei Stufen auf 9,35 Euro

Mehr Geld: Der Mindestlohn steigt zum 1. Januar 2019 auf 9,19 Euro

Zum 1. Januar 2019 gelten 9,19 Euro pro Stunde. Ein Jahr später wird es eine weitere Steigerung geben.

Mehr Geld: Der Mindestlohn steigt zum 1. Januar 2019 auf 9,19 Euro

Bezahlung

NGG kritisiert Tarifflucht in Ostdeutschland

Im Osten gibt es zu wenig Geld für die meisten Mitarbeiter des Gastgewerbes. Das sagt zumindest die NGG

Neun von zehn Hotels, Gaststätten und Pensionen im Osten seien nicht tarifgebunden. Über alle Branchen hinweg sei jeder dritte Vollzeitbeschäftigte im Osten Geringverdiener, so die NGG.

Im Osten gibt es zu wenig Geld für die meisten Mitarbeiter des Gastgewerbes. Das sagt zumindest die NGG

Tarifvertrag

Mehr Geld für Gastgewerbe-Mitarbeiter in NRW

Mehr Geld in der Tasche: In NRW gibt es Tariferhöhungen

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat mit dem Arbeitgeberverband DEHOGA Nordrhein-Westfalen Gehaltserhöhungen in zwei Stufen ausgehandelt.

Mehr Geld in der Tasche: In NRW gibt es Tariferhöhungen

Mindestlohn-Kontrollen

Zoll leitet 351 Ermittlungsverfahren ein

Darum ging es: Bekommen alle das Entgelt, das ihnen zusteht?

In der vergangenen Woche hat die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) bundesweit Betriebe und Mitarbeiter überprüft. Jetzt liegen erste Ergebnisse vor.

Darum ging es: Bekommen alle das Entgelt, das ihnen zusteht?

Mindestlohn

Zoll kontrolliert Gastgewerbe

Achtung Kontrolle: Zoll überprüft, ob Arbeitgeber den Mindestlohn in Höhe von 8,84 Euro pro Stunde tatsächlich zahlen

Am 11. und 12. September 2018 prüfen rund 6000 Einsatzkräfte bundesweit die Zahlung des gesetzlichen Mindestlohns.

Achtung Kontrolle: Zoll überprüft, ob Arbeitgeber den Mindestlohn in Höhe von 8,84 Euro pro Stunde tatsächlich zahlen

DGB-Ausbildungsreport

Reaktionen von DEHOGA und NGG

Für Gäste da sein: Das gehört in der Gastronomie natürlich auch am Wochenende dazu

Nachdem der Deutsche Gewerkschaftsbund dem Gastgewerbe "miserable Ausbildungsbedingungen" attestiert hat, nehmen Arbeitgeberverband und Gewerkschaft Stellung.

Für Gäste da sein: Das gehört in der Gastronomie natürlich auch am Wochenende dazu