Tarifverträge


Tarifverträge

Für Mitarbeiter ist die Bezahlung ein wichtiges Thema. Arbeitnehmer und Arbeitgeber handeln daher immer wieder neue, an aktuelle Entwicklungen angepasste Tarifverträge und -entgelte aus, auch im Gastgewerbe. Mehr zum Thema finden Sie in diesem Themenkanal.

Verfeinern Sie das Ergebnis mit diesen Filtern

Es stehen im Moment keine Filter zur Verfügung

Tarifverhandlungen

NGG erhebt schwere Vorwürfe - Dehoga kontert

Der Arbeitgeberverband weigere sich, angesichts der Corona-Pandemie einen Tarifvertrag über Kurzarbeit mit der NGG abzuschließen. Der Dehoga bezeichnet die Forderungen "wirtschaftlichen Irrsinn"

Tarifverträge

Systemer erzielen Zusatzvereinbarung wegen Corona

Auch hier gibt es Einschnitte: Systemgastronomen werden wegen Corona ebenfalls ihre Öffnungszeiten anpassen müssen

Die Jobs bei den großen Fastfood- und Fast-Casual-Ketten sollen auch über die Krise hinweg sicher sein. Ein Überbrückungsinstrument wird die Kurzarbeit.

Auch hier gibt es Einschnitte: Systemgastronomen werden wegen Corona ebenfalls ihre Öffnungszeiten anpassen müssen

Systemgastronomie

Endlich eine Einigung im Tarifkonflikt

Mehr Geld für Systemgastronomen

Bei McDonald’s, Burger King und Co. soll es bald mehr Geld geben. Die von der Gewerkschaft geforderten 12 Euro mindestens pro Stunde werden erreicht - allerdings nicht sofort.

Mehr Geld für Systemgastronomen

Tarifvertrag

In der Systemgastronomie soll eine Schlichtung her

Protest: Die Mitarbeiter im Quick-Service-Bereich wollen mehr Geld

Auch in der dritten Verhandlungsrunde konnten sich die Vertreter von Arbeitgebern und Arbeitnehmern nicht einigen.

Protest: Die Mitarbeiter im Quick-Service-Bereich wollen mehr Geld

Bezahlung

"Kein Azubi unter 1000 Euro!"

Hotelgeschäftsführer Ralf Müller: "Die heutigen Auszubildenden sind die Hoteldirektoren und Geschäftsführer der Zukunft"

Die Johannesbad Hotels verpflichten sich dazu, ab dem neuen Ausbildungsjahr mindestens 30 Prozent mehr zu zahlen. Geschäftsführer Ralf Müller fordert Branchenkollegen auf, mitzuziehen.

Hotelgeschäftsführer Ralf Müller: "Die heutigen Auszubildenden sind die Hoteldirektoren und Geschäftsführer der Zukunft"

Branchenpolitik

ahgzplus_logo „Mehrwertsteuer runter auf 7 Prozent“

Der Linken-Politiker Gregor Gysi (72) fordert steuerliche Entlastungen des Gastgewerbes und im Gegenzug höhere Löhne für die Mitarbeiter.

Köche-Vergütung

Ahorn Hotels wollen 20 Prozent über Tarif zahlen

Mehr Geld in der Tasche: Das verspricht Ahorn seinen Angestellten

Zufriedene Mitarbeiter sind die Basis für ein erfolgreiches Unternehmen, finden die Ahorn Hotels & Resorts. Sie kündigen Lohnerhöhungen und weitere Benefits für die Belegschaft an.

Mehr Geld in der Tasche: Das verspricht Ahorn seinen Angestellten

Gehälter

Hotel Dachsteinkönig setzt auf "New Pay"

Haben sich etwas einfallen lassen: (von links) Mario Pabst, Ernst und Florian Mayer

Mitarbeiter sollen motiviert werden, ihren Lebensmittelpunkt in der Nähe des Hotels anzusiedeln. Dafür berappt das Haus rund 500.000 Euro.

Haben sich etwas einfallen lassen: (von links) Mario Pabst, Ernst und Florian Mayer

Prognose 2020

ahgzplus_logo Otto Lindner: „Wir müssen umdenken!“

"Es scheint, als würde sich die wilde Zeit der Gesetzlosigkeit nun langsam dem Ende zuneigen"

Der Vorsitzende des Hotelverbands Deutschland, Otto Lindner, erwartet nach dem zehnten Rekordjahr in Folge auch für 2020 ein leichtes Wachstum.

"Es scheint, als würde sich die wilde Zeit der Gesetzlosigkeit nun langsam dem Ende zuneigen"

Baden-Württemberg

Keine Tarifeinigung im Gastgewerbe

Streit ums Geld: Dehoga und NGG in Baden-Württemberg sind sich nicht einig geworden

Das Beharren der Gewerkschaft auf unrealistischen Forderungen sei nicht im Interesse der Beschäftigten, so die Einschätzung des Dehoga Baden-Württemberg.

Streit ums Geld: Dehoga und NGG in Baden-Württemberg sind sich nicht einig geworden

Tarifverhandlungen

In der Systemgastro drohen Streiks

Burgerriesen im Fokus: Im BdS sind unter anderem große Ketten wie McDonald's und Burger King organisiert

Auch die zweite Verhandlungsrunde zwischen Gewerkschaft und Arbeitsgeberverband blieb ohne Einigung. Zum dritten Verhandlungstermin erwägen die Arbeitnehmer nun Proteste und Arbeitsniederlegungen.

Burgerriesen im Fokus: Im BdS sind unter anderem große Ketten wie McDonald's und Burger King organisiert

Ranking

Köche und Refas gehören mal wieder zu den "Flop-Berufen"

Wenn es um die Einstiegsgehälter nach der Ausbildung geht, stehen die gastronomischen Berufe im Vergleich zu anderen Branchen nicht gut da. Das hat das Portal Gehalt.de herausgefunden.

Bezahlung

Löhne müssen zum Leben reichen

In der Hotellerie zahlen einige Betriebe freiwillig mehr als den Mindestlohn von 9,35 Euro. Ihr Antrieb: Existenzen sichern und Mitarbeiter binden. Das birgt allerdings auch Probleme.

Arbeitsbedingungen

ahgzplus_logo "Missstände aufdecken und bekämpfen"

Oliver Riek: Der gelernte Restaurantfachmann sorgt mit seinem Blog für Wirbel

Während viele Unternehmen freiwillig Gehälter über Mindestlohn zahlen, beklagt Hotelleaks-Initiator Oliver Riek auch Missstände in der Branche.

Oliver Riek: Der gelernte Restaurantfachmann sorgt mit seinem Blog für Wirbel

Mindestlohn

Markus Fränkle: "Mindestens 15 Euro sollten möglich sein"

Gesetzlicher Mindestlohn: Seit dem 1. Januar wurde er auf 9,35 Euro pro Stunde angehoben

Das Thema Bezahlung erhitzt die Gemüter - auch im Zusammenhang mit dem Image und dem Fachkräftemangel im Gastgewerbe. Auch andere Branchen stehen unter Druck. Wir haben uns umgehört.

Gesetzlicher Mindestlohn: Seit dem 1. Januar wurde er auf 9,35 Euro pro Stunde angehoben

Gesetzesänderungen

ahgzplus_logo Das ist neu in diesem Jahr

Jahreswechsel: Im neuen Jahr 2020 treten einige Gesetzesänderungen in Kraft.

Das Jahr 2020 bringt Erleichterungen, aber auch Belastungen. An der einen Stelle gibt es weniger Bürokratie, an der anderen dafür mehr. Für Ärger sorgt die Bon-Pflicht.

Jahreswechsel: Im neuen Jahr 2020 treten einige Gesetzesänderungen in Kraft.

Mindestlohn-Erhöhung

Minijobber-Verdienstgrenze könnte nun auch steigen

Mehr Geld pro Stunde, aber weniger Arbeitsstunden: Das trifft Minijobber zum Neuen Jahr

Wer auf 450-Euro-Basis arbeitet, hat mit steigendem Mindestlohn zwar eine höhere Bezahlung pro Stunde. Insgesamt dürfen diese Beschäftigen dann aber weniger Stunden arbeiten. Das stößt auf Kritik.

Mehr Geld pro Stunde, aber weniger Arbeitsstunden: Das trifft Minijobber zum Neuen Jahr

Interview

Bodo Janssen: „Der unternehmenseigene Mindestlohn war nur ein Zwischenschritt“

Bodo Janssen: "Es geht uns darum, Signale zu geben"

Der Upstalsboom-Chef spricht über die freiwillige Lohnerhöhung seiner Mitarbeiter, Altersvorsorge und wie er sich gegenüber dem Lebensmitteleinzelhandel positioniert.

Bodo Janssen: "Es geht uns darum, Signale zu geben"

Jahresrückblick

ahgzplus_logo Was 2019 wichtig war

Macher und Märke haben spannende Entwicklungen bewiesen

Das Gastgewerbe verzeichnet das zehnte Top-Jahr in Folge. Mit beeindruckender Dynamik ging es voran. Hier gibt's die wichtigsten Ereignisse im Überblick.

Macher und Märke haben spannende Entwicklungen bewiesen

Arbeitsbedingungen

Schwere Vorwürfe gegen Reinigungsfirma bei Radisson Blu

Mehr Schein als Sein: Von manchen Firmen werden Reinigungskräfte systematisch ausgebeutet

"Putzen bis zur Schmerzgrenze" habe er im Leipziger Radisson Blu müssen, berichtete ein Mitarbeiter dem MDR. Die Hotelbetreibergesellschaft kommentiert dies nicht weiter.

Mehr Schein als Sein: Von manchen Firmen werden Reinigungskräfte systematisch ausgebeutet