Service-Sünden

Alleinreisende fürchten sich vorm Katzentisch

Viele Singles empfinden den Service in Hotels und Restaurants als unbeholfen. Sie fühlen sich entweder vom Personal „ignoriert“ oder „vollgequatscht“.

Empfindliche Zielgruppe: Alleinreisende fühlen sich oft ignoriert, aber auch oft "vollgequatscht"Empfindliche Zielgruppe: Alleinreisende fühlen sich oft ignoriert, aber auch oft "vollgequatscht"

BERLIN. Eine Zielgruppe, für die es Fingerspitzengefühl braucht: Viele Alleinreisende empfinden den Service in Hotels als unbeholfen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Wellnessreise-Veranstalters beauty24.de. Die Klischees vom Katzentisch oder Erwachsenenprogramm seien demnach noch Realität. Viele Single-Reisende fühlen sich entweder vom Personal „ignoriert“ oder...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!