Serie: Im Gespräch


Im Gespräch: Rupert Simoner, CEO des österreichischen Hotel-Unternehmens Vienna International (VI)

„Drei bis fünf neue Häuser pro Jahr“

Rupert Simoner erklärt im AHGZ-Interview die Umstrukturierung des Unternehmens und die Einführung von Vienna House. Der neue Markenauftritt soll in diesem Monat abgeschlossen werden.

Rupert Simoner: „Die Umstrukturierung ohne die Renovierungsprozesse für die Häuser kostet zwischen 1,5 und 2 Millionen Euro.Rupert Simoner: „Die Umstrukturierung ohne die Renovierungsprozesse für die Häuser kostet zwischen 1,5 und 2 Millionen Euro.

Sie haben viele Jahre lang im Management von Kempinski gearbeitet, jetzt krempeln sie Vienna...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!