Hotelkooperationen

Infinity statt Dolce

Aus dem Dolce Munich wird Infinity. Betreiber Andreas Striebel trennt sich von Wyndham und investiert 30 Mio. Euro in 195 neue Zimmer, Multifunktionssäle sowie eine Spa-Erweiterung.

Aus Dolce wird Infinity: Andreas Striebel, Investor, Bauherr und Betreiber mit General Manager Erik Van den BerghAus Dolce wird Infinity: Andreas Striebel, Investor, Bauherr und Betreiber mit General Manager Erik Van den Bergh

UNTERSCHLEIßHEIM. Neuer Name, gleicher Betreiber: Das Dolce Hotel München Unterschleißheim heißt ab sofort Infinity Hotel & Conference Resort Munich. Andreas Striebel, Eigentümer und Betreiber hat sich von Wyndham getrennt: „Wir haben uns auseinanderentwickelt. Wir sind kein Kettenhotel und haben uns auf den Mice-Bereich spezialisiert. Das ist für Wyndham nur eine kleine Nische. Diese...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!