Buchungsportale


Roomnight-Insolvenz

Hotels sollen Gutscheine annehmen

Auch wenn Vermittler Roomnight womöglich kein Geld mehr hat, sind die Hotels zunächst einmal verpflichtet, ihre Leistung zu erbringen. So sieht es zumindest die vorläufige Insolvenzverwalterin.

Verpflichtung an der Rezeption: Roomnight-Gutscheine müssen angenommen werdenVerpflichtung an der Rezeption: Roomnight-Gutscheine müssen angenommen werden

NORDERSTEDT. Müssen Hoteliers Gäste, die einen Gutschein bei der inzwischen insolventen Roomnight-Gruppe gekauft haben, noch aufnehmen? Ja, findet Ellen Meyer-Sommer, vorläufige Insolvenzverwalterin über das Vermögen der Roomnight Easy GmbH. „Gemäß der Absprache zwischen der Roomnight Easy GmbH und den Hotels war die Roomnight Easy GmbH erst dann verpflichtet, die vereinnahmten...


Sie können diesen Monat noch Artikel lesen.

Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!