Immobilien


Investition

RFR kauft Taschenbergpalais Kempinski

Die Holding hat das Grand Hotel in der Dresdner Innenstadt erworben. Das Kartellamt muss aber noch zustimmen.

Unter dem Management von Kempinski: das Grand Hotel TaschenbergplaisUnter dem Management von Kempinski: das Grand Hotel Taschenbergplais

DRESDEN. Die RFR Holding erwirbt im Rahmen eines Joint Ventures mit der Essener RAG-Stiftung das Grand Hotel Taschenbergpalais Kempinski in Dresden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörde. Das Taschenbergpalais mit seinen derzeit 214 Zimmern wurde Anfang des 18. Jahrhunderts im Barockstil erbaut und...


Sie können diesen Monat noch Artikel lesen.

Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!