Wettbewerbe

Jetzt noch bewerben für den Basque Culinary World Prize

Die Jury sucht Gastronomie- und Küchenpersönlichkeiten, die über den Tellerrand blicken. Es winken 100.000 Euro Preisgeld.

Chefjuror: Joan RocaChefjuror: Joan Roca

SAN SEBASTIAN. International renommierte Köche Joan Roca, Ferran Adrià, Heston Blumenthal, Michael Bras und René Redzepi sowie Prominente aus Wissenschaft, Kultur und Politik bilden die Jury beim "Basque Culinary World Prize", der am 11. Juli dieses Jahres erstmals vom Basque Culinary Center mit Sitz in San Sebastian vergeben wird.

Dabei geht es nicht um die Kochkunst an sich. Denn der Preisstifter sucht weltweit Persönlichkeiten, "die zeigen, wie die Gastronomie eine treibende Kraft für Veränderung sein kann. Also einen Mann oder eine Frau, deren Einfluss über die Küche hinaus zu spüren ist".

Es geht also beispielsweise um das gelebte Bekenntnis zur gesellschaftlichen Verantwortung, Nachhaltigkeit, die Weiterentwicklung des Gemeinwesens, die Beteiligung an humanitären oder ökologischen Kampagnen oder die Förderung kultureller Projekte. "Wir würdigen einen Vorreiter, der jeden Tag unter Beweis stellt, dass die Gastronomie ein Motor des Wandels sein kann", so 3-Sterne-Koch Joan Roca vom Restaurant El Celler de Can Roca, der den Juryvorsitz hat.

Das Preisgeld ist beachtlich: 100.000 Euro sind ausgelobt, allerdings nicht für die Privatschattulle oder den eigenen Betrieb, sondern für Projekte, über deren Unterstützung der Gewinner entscheiden kann. Zudem winkt dem Sieger jede Menge Publicity. Die Teilnahmebedingungen gibt es auf der Homepage. Nominierungen geeigneter Kandidaten sind bis 30. April möglich. 

www.basqueculinaryworldprize.com


Sie können diesen Monat noch Artikel lesen.

Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!