Kettenhotellerie

Marriott bekommt Starwood doch

Der US-Hotelkonzern hat im Bieterkampf um Starwood wieder die Nase vorn. Marriott erhöht sein Kaufangebot auf 13,6 Mrd. Euro und sticht damit den Versicherer Anbang aus.

Kampf um Starwood: Marriott übertrumpft den chinesischen Versicherer AnbangKampf um Starwood: Marriott übertrumpft den chinesischen Versicherer Anbang

STAMFORD. Marriott hat im Bieterkampf um den Konkurrenten Starwood doch die Nase vorn. Laut einer Starwood-Mitteilung hat Mariott sein Kaufangebot auf 13,6 Mrd. Dollar (12,1 Mrd. Euro) erhöht. Damit hängt der US-Konzern den chinesischen Versicherer Anbang ab. Marriott bietet damit nun 400 Mio. Dollar mehr als das chinesische Konsortium, das in dem Wettbewerb um Starwood kurzfristig die Nase...


Sie können diesen Monat noch Artikel lesen.

Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!