Integration

Mit Behinderten tun sich Betriebe schwer

Auch wenn der Arbeitgeber die 5-Prozent-Quote erfüllt hat, muss er behindertentaugliche freie Stellen bei der Arbeitsagentur melden.

Sinnvoll eingesetzt: Bei der Berücksichtigung von Schwerbehinderten machen Hoteliers und Gastronomen aber häufig FehlerSinnvoll eingesetzt: Bei der Berücksichtigung von Schwerbehinderten machen Hoteliers und Gastronomen aber häufig Fehler

Stuttgart. Das Arbeitsrecht hat nach Meinung von vielen Experten eine Komplexität erreicht, die selbst erfahrene Personalverantwortliche auch im Gastgewerbe kaum noch beherrschen. Ein besonders krasses Beispiel: die Anforderungen, die der Gesetzgeber an die Berücksichtigung Schwerbehinderter bei der Besetzung freier Arbeitsplätze stellt. Hier unterlaufen den Verantwortlichen in der Wirtschaft...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!