Systemgastronomie

Starbucks bringt "Cold-Brew"-Kaffee auf den Markt

Die neue Variation wird mit kaltem Wasser zubereitet und muss mehr als 20 Stunden ziehen.

Neues Produkt: Der Cold-Brew-Kaffee von StarbucksNeues Produkt: Der Cold-Brew-Kaffee von Starbucks

MÜNCHEN. Ab Donnerstag haben die deutschen Starbucks-Filialen neue Kaffeesorten im Angebot, und zwar kalte. Diese sollen durch eine innovative Zubereitungsmethode - die Kaffeekette nennt es "Brauen" - besonders erfrischend und weich im Geschmack sein. Der "Starbucks Cold Brew" wird mit kalten Wasser zubereitet und muss mehr als 20 Stunden ziehen. Dieser zeitaufwendige Vorgang ohne den Einsatz...


Sie können diesen Monat noch Artikel lesen.

Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!