Hotelkonzerne

Starwood könnte doch nicht an Marriott gehen

Die Fusion der beiden Hotelkonzerne könnte noch rückgängig gemacht werden. Denn Starwood hat jetzt ein weiteres Übernahme-Angebot erhalten.

Mehr Geld geboten: Starwood könnte sich nun doch noch für einen anderen Investor als Marriott entscheidenMehr Geld geboten: Starwood könnte sich nun doch noch für einen anderen Investor als Marriott entscheiden

STAMFORD/CONNECTICUT. Starwood Hotels & Resorts hat ein unverbindliches Übernahme-Angebot von einem Konsortium mehrerer Firmen erhalten. Dieses Konsortium will 76 US-Dollar pro Starwood-Aktie zahlen, wie Starwood selbst mitteilt. Damit käme es auf einen Kaufpreis von 12,8 Mrd. US-Dollar, mehr als der Hotelkonzern Marriott geboten hat. Denn dessen Gebot komme, wie die Schweizer...


Sie können diesen Monat noch Artikel lesen.

Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!