Wettbewerb: Jetzt bewerben: Award der Gastfre...
Wettbewerb

Jetzt bewerben: Award der Gastfreundschaft

IMAGO / Westend61
GEVA-Award: Gute Speise- und Getränkekarten im Fokus
GEVA-Award: Gute Speise- und Getränkekarten im Fokus

Das Rennen ist eröffnet: Ab sofort können Gastronomen bei der GEVA-Zentrale in Frechen ihre Speise- und Getränkekarten einreichen. Zu gewinnen sind drei Geldpreise sowie der gastronovi-Sonderpreis.

Nachdem im vergangenen Jahr bei der Sonderausgabe des Awards statt der besten Speise- und Getränkekarten besondere Leistungen in Corona-Zeiten prämiert wurden, stehen 2022 wieder die Karten im Fokus. Spannend dabei ist, welchen Einfluss die Corona-Krise auf deren Entwicklung, Gestaltung und Konzeption genommen hat. Die Digitalisierung und Optimierung des Angebots sind in der Gastronomie selbst starke Themen, aber spiegelt sich das bei den Karten auch optisch und praktisch wider?

Trotz der schwierigen Umstände und reduzierter Öffnungszeiten der Gastronomie und Hotellerie hatten in 2021 zahlreiche Betriebe am Wettbewerb teilgenommen. Die Corona-bedingte Konzentration auf die digitalen Medien bescherte dem Award eine deutlich größere Reichweite als im Vorjahreszeitraum und eine lebendige Community. 

Geldpreise und Software-Paket

Der Award wird in Gold, Silber und Bronze vergeben und ist mit 1500, 1000 beziehungsweise 500 Euro dotiert. Der erneut ausgelobte gastronovi-Sonderpreis beinhaltet ein umfangreiches Servicepaket. Der Gewinner-Betrieb erhält eine maßgeschneiderte Software-Komplettlösung inklusive Onboardingpaket im Gesamtwert von bis zu 5000 Euro zur Optimierung der Abläufe.

Die Preisverleihung ist in festlicher Atmosphäre während der Jahrestagung 2022 im Rahmen der großen GEVA-Party am 24. Juni 2022 in Köln geplant. "Als langjähriger Partner der Branche ist es für uns Freude und Verpflichtung zugleich, den Award der Gastfreundschaft erneut unterstützen und uns auf diesem Weg für eine erfolgreiche Zukunft der Branche einzusetzen", sagt gastronovi Geschäftsführer Andreas Jonderko.

Bis zum 29. April 2022 können Speise- und Getränkekarten vorzugsweise digital oder in einfacher Ausfertigung bei Gabriele Böcke von der GEVA, Albert-Einstein-Str. 18, 50226 Frechen, eingereicht werden. Dateien bis maximal 8 MB groß sind mit dem Betreff "Bewerbung Award der Gastfreundschaft 2022" an diese Mailadresse zu senden.

Experten küren die Sieger

Zur Fachjury gehören ausgewiesene Branchenkenner wie Ingrid Hartges, Hauptgeschäftsführerin des Dehoga, oder Torsten Petersen von der Enchilada Franchise GmbH. Sie bewerten nach Einsendeschluss die eingereichten Karten unter Berücksichtigung des gastronomischen Konzeptes, des kommunizierten Anspruchs, der primären Zielgruppe und des jeweiligen Standortes.

Initiator und Ausrichter des Wettbewerbs ist die GEVA mit ihrem B2B Kunden-Magazin Gastfreundschaft. 1971 als klassische Fachhandelskooperation gegründet, agiert dieser nationale Zusammenschluss von 130 Getränkefachgroßhändlern heute als modernes, unabhängiges Wirtschaftsunternehmen, das sich als Solution Provider für die Getränkebranche versteht. Der Vertriebsbereich GEVA Gastronomiedienste GEVA4Gastro gilt als führend in der Belieferung und Abrechnung bei Betrieben der Systemgastronomie, Hotellerie sowie im Catering.

Weitere Infos gibt es auf der Webseite und auf Facebook.

stats