Bilanz

Positiver Auftritt der Hoga Nürnberg

Hoga Nürnberg
Trend: Digitale Lösungen, hier ein Roboter zum Füllen von Gläsern, fanden auf der Hoga Nürnberg reges Interesse
Trend: Digitale Lösungen, hier ein Roboter zum Füllen von Gläsern, fanden auf der Hoga Nürnberg reges Interesse

An drei Tagen kamen rund 18.000 Besucher in die Messe Nürnberg, um die Angebote der rund 470 Aussteller zu erkunden und um Branchenkollegen und Partner zu treffen. Damit schließt die Hoga 2023 mit guten Ergebnissen für Aussteller und Veranstalter.

Angela Inselkammer, Präsidentin des Dehoga Bayern, dem fachlichen Träger der Hoga, ermutigte Gastronomen und Hoteliers dazu, optimistisch in die Zukunft zu blicken: "Wir erleben ein noch nie dagewesenes Zusammentreffen schwerer Krisen, die uns alles abverlangen. Doch wer, wenn nicht wir, könnte diese meistern? Die Hoga Nürnberg ist in dieser Zeit viel mehr als unsere Branchenmesse, sie ist auch ein Signal des Aufbruchs.“

Herausforderungen und Trendthemen

Die 470 Aussteller deckten mit ihren Präsentationen die Bereiche F&B, Einrichtung, Ausstattung und Küchentechnik sowie Dienstleistung und Organisation ab. Vor allem Angebote, die Antworten auf die aktuellen Herausforderungen der Branche liefern – vor allem Personalnot, Energiekrise und das neue Mehrweggesetz – fanden interesssierte Besucher.

Digitale Lösungen, aber ebenso die Produkte der FoodSpecial-Schau des Service-Bund, können die Arbeit in Küche und Service erleichtern. Sie erleben deswegen gerade in Zeiten der Personalnot große Nachfrage. Viele Gastronomen verstärken den Fokus auf eine nachhaltige Ausrichtung des Betriebs sowie auf die Nutzung regionaler Lieferanten und Lebensmittel. 

In der Liquid Area wurden zur Hoga Nürnberg verschiedene Getränke präsentiert, das Zentrum bildete die Frankenwein Vinothek. Die Bühnenprogramme im Unternehmer-Kongress „Zukunft Gastronomie“ sowie auf der „Culinary Food Stage“ überzeugten mit fachlichen Informationen, aktuellen Diskussionen, Tastings und Kochshows und rundeten damit das Angebot sowie das Flair der Messe ab.

Henning und Thilo Könicke, Geschäftsführer des Veranstalters Afag Messen und Ausstellungen, bezeichnen die diesjährige Hoga als gelungen: „Der engagierte Zusammenhalt zwischen Gastgebern und der Branche hat der Messe zu einem guten Ergebnis verholfen. Die Aussteller- und Besucherzahlen sind wieder auf Wachstumskurs, aber vor allem stimmungsmäßig konnte sie an die Erfolge aus den Zeiten vor der Corona-Pandemie anknüpfen."

Gastro Innovation Award

Der „Gastro Innovation Award“ by Hoga Nürnberg fand 2023 bereits zum dritten Mal statt. Gewonnen hat das Konzept von „Wings Coin“, das für mehr Nachhaltigkeit in der Hotellerie sorgt. Neben den Finalisten des Awards haben sich zahlreiche weitere Start-ups und kleine Unternehmen mit individuellen und kreativen Lösungen, Konzepten und Lebensmitteln präsentiert und damit für Abwechslung im Messegeschehen gesorgt.

Für die nächste Hoga im Jahr 2025 soll der Bereich F&B erweitert werden, um Besuchern mehr Vielfalt zu bieten, beispielsweise mit Angeboten für die italienische Gastronomie. Daneben soll es unter dem Titel „Asia World“ eine große Gemeinschaftsbeteiligung geben, die sich an Gastronomen mit asiatischer Küche richtet, aber ebenso regionalen Köchen Inspiration geben soll.

stats