Mice-Vertrieb: Mice access kooperiert mit sem...
Mice-Vertrieb

Mice access kooperiert mit seminargo.com

Die beiden Anbieter aus Deutschland und Österreich verknüpfen ihre Systeme. Davon sollen Meetingplaner und Hotels profitieren.

WIEN/NORDERSTEDT.  Die Konsolidierung der Buchungsportale schreitet auch im Tagungsbereich voran. So haben sich nun zwei große Anbieter von Buchungslösungen für Meetings, Incentives, Conventions & Events, kurz Mice, zusammengetan und wollen somit mehr Buchungs- und Verkaufsmöglichkeiten schaffen. Die strategische Kooperation zwischen seminargo.com aus Österreich und Mice access aus Deutschland ist nun offiziell gestartet, nach einer mehrmonatigen Entwicklungs- und Vorbereitungszeit.

Die Systeme von Mice access und seminargo.com werden per Schnittstellentechnologie miteinander verbunden. Dadurch erweitert seminargo.com das eigene Portfolio für seine Kunden um mehr als 20.000 zusätzliche Tagungshotels weltweit, welche direkt über die Plattform online gebucht werden können. Der Hotel-Content und die Verfügbarkeiten werden im Hintergrund von Mice access bereitgestellt und in das System von seminargo.com eingespeist, wodurch die Reichweite der Partnerhotels von Mice access noch einmal um ein vielfaches erhöht werden soll. 

"Ein echter Meilenstein ist erreicht, unsere Systeme und Strategien ergänzen sich optimal", sagt Mice-access-Gründer und Geschäftsführer Sven Bergerhausen. "Aus unserer Sicht ist seminargo.com der absolut größte und innovativste Player in Österreich. Wir freuen uns sehr, die Marktposition von seminargo.com in Deutschland zu stärken sowie den Zugang zu weiteren Ländern zu unterstützen und die gemeinsamen Synergien zu nutzen." 

Andreas Kernreiter, Geschäftsführer von seminargo.com, fügt hinzu: "Wir waren auf der Suche nach einem Contentprovider im Mice-Segment. Die hohe Spezialisierung gepaart mit der technologischen Kompetenz von Mice access haben uns dann schlussendlich überzeugt. Dank der hohen Umsetzungsgeschwindigkeit konnten wir in kürzester Zeit live gehen, was zu einer schlagartigen Steigerung der Anfragen geführt hat." red/rk

stats