Zulieferer: Progros schüttet 1,3 Mio. Euro au...
Zulieferer

Progros schüttet 1,3 Mio. Euro aus

progros
Jochen Oehler: Stetig neue, aktuelle Konditionen für die Hotels verhandelt
Jochen Oehler: Stetig neue, aktuelle Konditionen für die Hotels verhandelt

Die Einkaufsgesellschaft progros hat auch für das Jahr 2021 wieder hohe Rückvergütungen an Privathotels und Hotelketten ausgeschüttet, die dem Einkaufspool in Deutschland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz angeschlossen sind.

So wurden Ende Mai für getätigte Einkaufsumsätze im vergangenen Jahr Bonusauszahlungen von rund 1,3 Mio. Euro an die betreffenden Hotels vorgenommen.

„Nach dem Pandemie-Extremjahr 2020 war für unsere Branche auch das Restart-Jahr 2021 noch immer nicht einfach – das hatte auch Auswirkungen auf die Einkaufsumsätze unserer Gruppe: Viele Häuser waren zwar nicht mehr von Lockdowns betroffen, konnten aber aufgrund des reduzierten Betriebs nicht immer die verhandelten Einkaufsvolumina mit ihren Lieferpartnern erzielen. Wir haben daher kontinuierlich mit den Lieferanten über die veränderten Marktbedingungen gesprochen und stetig neue, aktuelle Konditionen für die Hotels verhandelt. Und so können wir auch jetzt wieder Rückvergütungen gewährleisten“, sagt Jochen Oehler, Geschäftsführer der progros.

Die Bonusauszahlungen errechnen sich auf Grundlage der Einkaufsumsätze, die die Häuser im Jahr 2021 bei den mehr als 600 progros-Liefer- und Dienstleistungspartnern der Eschborner Einkaufsgesellschaft erzielt haben. „Über die Einkaufskonditionen, die wir zentral verhandelt haben, profitieren die Hotels bereits unterjährig durch zusätzliche und direkte Einsparungen. Die Rückvergütungen sind ein weiterer Vorteil für Hotels bei progros, der den wirtschaftlichen Nutzen in der Zusammenarbeit mit progros noch mehr erhöht“, so Oehler.

Laut Unternehmen lag das Volumen der Soforteinsparungen durch günstigere Einkaufskonditionen bei rund 4,6 Mio. Euro netto. Weiterhin ist das Netzwerk an progros-Lieferpartnern in den vergangenen Monaten nochmals optimiert und verfeinert worden, vor allem in den Bereichen Energiemanagement, Digitalisierung und Nachhaltigkeit.
stats